Sony bezieht Stellung zum Skyrim-DLC-Debakel

Sony bezieht Stellung zum Skyrim-DLC-Debakel

Schon seit Ende Juni dürfen Xbox-Spieler durch den ersten Skyrim-DLC Dawnguard streifen während PS3-Spieler aus der Röhre schauen. Selbst jetzt nach der Veröffentlichung von Hearthfire gehen PS3-Spieler immer noch leer aus, aber nun nahm Sony Stellung zu dieser Verzögerung.

Wie man kotaku.com entnehmen kann, äußerte Sonys VP Adam Boyes dass man eng mit Bethesda an der Lösung des Problems arbeite, jedoch könne man noch kein Veröffentlichungsdatum oder Sonstiges bekannt geben.

Wir arbeiten mit all unseren Partnern und versuchen ihre Probleme zu lösen. Wir haben ein großes Entwickler-Support-Team welches eng mit Bethesda – und allen anderen Partnern – arbeitet um jedes Problem zu lösen das auftaucht. Ich kann keine Lösung versprechen aber ich kann sagen dass jeder der involviert ist, sein Bestes gibt, um die Sachen zum Laufen zu bekommen.

Ein schwacher Trost für alle PS3-Besitzer, warten sie doch nun schon seit knapp zwei Monaten auf Dawnguard das am Anfang nur einen Monat nach dem Xbox-Release erscheinen sollte.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>