The Last Guardian – Entwicklung geht noch immer langsam voran

The Last Guardian – Entwicklung geht noch immer langsam voran

von am 11.02.2012 - 09:06

The Last Guardian gehört wohl zu dem kleinen Kreis der Spiele, die nach ihrer Ankündigung wortwörtlich eine halbe Ewigkeit brauchen, um endlich mal das Licht der Welt zu erblicken. Nun gibt es aber endlich wieder Neuigkeiten vom Entwicklungsprozess. Allerdings keine sehr guten für alle ungeduldigen Gamer!


Im Gespräch mit 1UP hat Shuhei Yoshida, der Chef der Sony-WorldWide-Studios, nun mitgeteilt, dass es mit der Entwicklung vorangeht. Leider jedoch sehr langsam. Und das trotz der Tatsache, dass der ehemalige ICO-Chef Fumito Ueda fast täglich im Studio vorbeischaut, um nach dem Rechten zu sehen.

Allen, die jetzt schon aufstöhnen und ICO für ein faules Studio halten, denen sei jedoch gesagt, dass dem keinesfalls so ist. Yoshida hat nämlich eine sehr gute Erklärung für den langsamen Arbeitsprozess:

“Er (Ueda) kommt jeden Tag und er gehört sicherlich zu denen, die am längsten arbeiten. Das Spiel macht weiter Fortschritte, aber es sind langsame Fortschritte. Es ist hart, aber wir haben unseren Fokus nicht verlagert. Es ist weiterhin ein wichtiges Projekt und eine Vision, die wir realisieren wollen. Und Fumitos Vision stellt die Entwickler vor eine sehr schwierige Herausforderung, so dass viel über den Haufen geworfen und neu aufgebaut wurde.”

Natürlich bleibt ein bitterer Beigeschmack trotz des Wissens, dass ICO nur das Beste aus dem Spiel herausholen wird. Immerhin warten Fans des Studios nun bereits schon seit Jahren auf The Last Guardian. Wer sich jedoch an ICO und Shadow of the Colossus erinnert, dem wird dann doch schnell klar, dass sich das Warten lohnen wird!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>